Aktuelles aus dem Verein

Nortmoorer Tischtennisjugend trainiert mit polnischen Jugend-Nationaltrainer

Teuer, aber auch sehr effektiv für die Jugendspieler des SV Nortmoor, war ein Trainingslager mit dem ehemaligen polnischen Jugend-Nationaltrainer in Blomberg. Vor allem nach dem Balleimertraining, wurden die Beine einiger Jugendspieler(innen) wie  Marco Franzen, Stella Braje und Jörn Freesemann am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr, dann doch langsam etwas schwerer. Aber nach einem Abschlussturnier waren sich die Trainer und die Jugendspieler des SV Nortmoor einig: "Das war schon nicht schlecht!!" Begonnen hatten die Nortmoorer Jugendspieler ihre diesjährige Saisonvorbereitung mit einem Trainingslager in der Nortmoorer Halle. So traf man sich um 10.00 Uhr zu einem gemeinsamen Frühstück. Aufschlagtraining, Balleimer, Königstisch, usw. standen dann "gut gestärkt" auf dem Programm. Viel Spaß hatten die Jugendspieler auch bei einem Rundlaufturnier. Markus Tammen, Jan van Ophuysen und Mattes van Ophuysen von der Ersten Herren, sowie Weert Franzen und Jannes Buß standen anschließend als erfahrene "Return Spezialisten" zur Verfügung. Den Abschluss der diesjährigen Saisonvorbereitung bildete die Teilnahme mit 8 Jugendspieler/innen am Internationalen Turnier in Sandhorst. 66 Vereine aus ganz Deutschland und den benachbarten Benelux-Staaten starteten dort an diesem internationalen Turnier.  Der SV Nortmoor war dort als einziger Verein aus dem Landkreis Leer vertreten. Nur Vereine wie Hannover 96, Appingedam aus Holland, der SV Werder Bremen, Neurönnebeck, Ueffeln und der SC Badenstedt hatten mehr Teilnehmen am Start. Aber auch sportlich wusste der Nortmoorer Tischtennis-Nachwuchs zu überzeugen. So konnten die von Gerhard Wallentin betreuten Jungen Michael Buß, Marco Franzen und David Wallentin allesamt die Hauptrunde in dem sehr stark besetztenTeilnehmerfeld erreichen. Dirk-Hendrik de Vries steigerte sich in der Trostrunde von Spiel zu Spiel und erreichte völlig überraschend das Endspiel. Dort musste er sich dann aber einem Spieler aus Soltau geschlagen geben. Bei den Schülerinnen A überraschte Stella Braje vom SVN mit einem dritten Platz. Am Sonntag waren dann die von Trainer Arnold Buß betreuten B-Schüler des SV Nortmoor am Start. Wobei Jörn Freesemann und  Thies Nuken die Trostrunde erreichten. Besonders Thies hatte einen sehr starken Tag erwischt und belegte dort einen tollen dritten Platz.  Helmer Diddens warf in der Hauptrunde erst den Spieler Christian Kutzick von Hannover 96 aus dem Turnier, bevor er im Viertelfinale auch noch gegen Patrik Büssing vom SV Blau Weiß Langförden siegte. Erst gegen den Ausnahmespieler Hendrik Hicken war dann auch für Helmer (nach 1 zu 3 Sätzen) Schluss.

<< Zurück zur vorherigen Seite