1. Herren - Spielberichte


26. Spieltag


SG Larrelt/Wybelsum/Twixlum - SV Nortmoor 0:6 (0:1)

Sechs Treffer für die Meisterschaft

Die Fußballer der 1. Herren haben durch einen 6:0 Auswärtserfolg bei der SG Larrelt/Wybelsum/Twixlum bereits vier Spieltage vor dem Saisonabschluß die Meisterschaft in der Fußball Ostfrieslandklasse B perfekt gemacht. Das Team von Trainer Wolfgang Behrends steigt in die Ostfrieslandklasse A auf.

Marcel Hamphoff brachte unsere Farben bereits nach sechs Spielminuten in Führung. Es entwickelte sich in der Folge ein einseitiges Spiel.

Weitere Tore wollten aber nicht fallen. Auch ein umstrittener Foulelfmeter konnte von Marvin Walocha nicht verwertet werden. Gleich fünf Mal rettete der Pfosten oder die Latte die Gastgeber vor einen weiteren Treffer. Als Stefan Bronn aber mitte der zweiten Halbzeit (65.)  das 2:0 markierte war der Bann gebrochen. Zwei weitere Trefffer von Stefan Bronn (75./81.), ein zweites Tor von Marcel Hamphoff (76.) und Marvin Walocha (85.) sorgten letztlich für einen auch in der Höhe verdienten Erfolg.  Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel keine Grenzen.
Die im Mannschaftsbus mitgereisten Anhänger feierten gemeinsam mit den Spielern  und den Familienangehörigen die ersehnte Meisterschaft.

weitere Fotos zum Spiel hier


21. Spieltag


SV Nortmoor – Sus Timmel 3:0 (0:0)

Arbeitssieg / Stefan Bronn schießt Nortmoor auf die Siegerstraße

Das erste Heimspiel nach der Winterpause war eine zähe Angelegenheit und kann als Arbeitssieg abgehakt werden. Letztlich siegte Nortmoor gegen kampfstarke Timmeler mit 3:0.

Stefan Bronn ebnete den Weg auf die Siegerstraße mit zwei Treffern. Dabei schnürrte er seinen Doppelpack innerhalb von zwei Minuten (70./72.). Andrè Penning (Bild) markierte das 3:0 drei Minuten vor dem Ende. Das Spiel war zunächst geprägt von unnötigen Ballverlusten und Abspielfehlern. Die einzig wirklich gefährliche Szene im ersten Spielabschnitt war ein Lattenkracher von Patrick Walocha. Einbahnstraßenfußball in Halbzeit zwei. Der Ball lief nun besser und es wurden auch einige Chancen herausgespielt. Aber das Tor schien wie vernagelt. Immer wieder hatte der gut aufgelegte Torhüter der Gäste seine Hände im Spiel oder die vielbeinige Abwehr hatte einen Fuß dazwischen. So dauerte es bis zur 70. Spielminute ehe Stefan Bronn den Bann brechen konntet.

Aufstellung: Marco Wrede, Christian Schmieder, Thomas Park, Andre Penning, Cord-Henrik Thies, Patrick Walocha, Markus Meyer, Marcel Hampohoff, Koen Beerepoot, Stefan Bronn, Marvin Walocha. Eingewechselt: Marco Kleen


19. Spieltag


SV Petkum – SV Nortmoor 0:6 (0:2)

Nortmoor weiter auf den Vormarsch/Gelungener Einstand für Koen Beerepoot

Im Auswärtspiel beim SV Petkum gelang unserer Mannschaft ein ungefährdeter Auswärtserfolg. Gleich ein halbes Dutzend Tore wurde der Heimmannschaft dabei eingeschenkt, die ihrerseits keine echte Torchance zu verzeichnen hatten. Einen gelungenen Einstand feierte dabei Koen Beerepoot, der nach fast achtmonatiger Verletzungspause im zweiten Spielabschnitt sein Saisondebüt feierte. Er markierte mit einem beherzten Schuss von der Strafraumgrenze den Endstand. Trotz des hohen Erfolges war es zunächst kein gutes Spiel. Im ersten Spielabschnitt plätscherten die Angriffsbemühungen der Nortmoorer so dahin. Durch einen Flugkopfballtreffer nach einem Eckstoß erzielte Markus Meyer dennoch die verdiente Führung. Marcel Hamphoff erhöhte noch vor der Pause. In der Halbzeit verteilte Wolfgang Behrends deutliche Worte. Die Standpauke verfehlte die Wirkung nicht. Das Spiel wurde nun ansehnlicher. Patrick Walocha ließ das 3:0 mit einem direkt verwandelten Freistoß folgen. Lukas Sendemer traf kurzdarauf per Kopfballtreffer. Stefan Bronn durfte sich noch in die Torschützenriege einreihen.

Aufstellung: Marco Wrede, Christian Schmieder, Thomas Park, Andre Penning, Cord-Henrik Thies, Patrick Walocha, Markus Meyer, Marcel Hampohoff, Lukas Sendemer, Stefan Bronn, Marvin Walocha. Eingewechselt: Koen Beerepoot, Christian Grosser, Tjakro Grünefeld

03.01.2015


Fußball Hallenkreismeisterschaften: Erst im Viertelfinale gestoppt

Eine gute Figur gab die Auswahl von Trainer Wolfgang Behrendes bei den Fußball-Hallenkreismeisterschaften in der BBS Halle in Leer ab. Erst im Viertelfinale musste sich der SVN gegen die drei Klassen höher spielende Mannschaft von TuRa 07 Westrhauderfehn mit 2:0 geschlagen geben.

Bereits in der Vorrunde sorgte Nortmoors Auswahl für eine faustdicke Überraschung. Gegen den Bezirksligisten Concordia Ihrhove gelang ein 3:0 Erfolg und damit ein perfekter Auftakt. Mit 3:1 wurde der Tabellenführer der Ostfrieslandklasse A SV Ems Jemgum bezwungen. Zwei Unentschieden gegen den SV Holtland und TV Bunde II reichten letztlich um als Gruppenzweiter hinter Ihrhove die Zwischenrunde zu erreichen.

Hier traf man auf den TuS Weener und Eiche Ostrhauderfehn. Gegen die Rheiderländer sah es zunächst ganz gut aus. Als Patrick Walocha innerhalb kürzester Zeit zwei Mal böse gefoult wurde verlor er kurz die Beherrschung und schubste seinen Kontrahenten um. Dafür sah er Rot und Nortmoor musste mit einem Spieler weniger auskommen. Die Platzvorteile nutzte Weener zu einem 3:0 Sieg. Im zweiten Zwischenrundenpiel erwischte Eiche den besseren Start. Die „Behrends-Auswahl“ steckte nicht und auf gewann am Ende hochverdient mit 3:1. Da Weener ebenfalls gegen Eiche siegte, war der Viertelfinaleinzug geschafft.

Im Viertelfinale war traf man auf TuRa 07 Westrhauderfehn. Die Auwahl von Trainer Wlodek Pikula zeigte sich technisch ausgereifter und schoss sich durch Treffer von Marcel Hinz und Stefan Brelage ins Halbfinale. Marco Wrede konnte sich in diesem Spiel mit einem gehaltenen Siebenmeter auszeichnen.

Auswahl: Marco Wrede, Stefan Grünefeld, Patrick Walocha, Thomas Park, Daniel Hasseler, Stefan Saathoff, Andre' Penning, Stefan Bronn, Marcel Hamphoff sowie die Neuzugänge Lucas Sendemer (Fortuna Veenhusen) und Jonas Bunk (VfL Germania Leer II).


15. Spieltag


09.11.2014 - SC 04 Leer - SV Nortmoor4:3 (2:2)

Erwischt / Erste Niederlage kassiert

Am letzen Spieltag der Vorrunde in der Fußball Ostfrieslandklasse B kassierten wir bei SC 04 Leer die erste Saisonniederlage. Mit 4:3 setzten sich die Gastgeber verdientermaßen durch. Dabei gaben wir einen 2:0 Vorsprung aus der Hand. Nortmoor kontrollierte das Spiel. Nach einem unglücklichen Zusammenstoß musste Andre Pennig bereits nach einer Viertelstunde den Platz verlassen. Das wirkte sich zunächst nicht auf das Nortmoorer Spiel aus. Eine verunglückte Flanke von Marcel Altendorf in die Sturmspitze wurde lang und länger und landete im gegnerischen Netz (19.). Nur vier Minuten später vollendete Stefan Bronn eine Kombination mit Marvin Walocha zum 2:0. Der Weg zu einem erneuten "Dreier" schien sich anzubahnen. Als auch noch Routinier Markus Meyer das Spielfeld verletzt verließ kam ein Bruch ins Spiel. Die Gastgeber wurden stärker. Nach einem Foulspiel von Stefan Saathoff im eigenen Strafraum zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Marco Wrede hatte beim nachfolgenden Strafstoß keine Abwehrchance. Die Leeraner witterten ihre Chance und kamen durch einen strammen Schuss von der Strafraumgrenze zum Ausgleich. Im zweiten Spielabschnitt nutzten die Gastgeber ihre Konterchancen eiskalt aus und gingen mit 4:2 in Führung. Wir hatten nun nicht mehr fiel entgegenzusetzen. Durch die dicht gestaffelte SC-Abwehr gab es kaum eine Lücke. Ein Elfmetertreffer in der Nachspielzeit durch Marvin Walchocha war nur noch Ergebniskosmetik.

Aufstellung: Marco Wrede, Marcel Altendorf, Daniel Hasseler, Markus Meyer, Thomas Park, Andre Penning, Cord-Henrik Thies, Patrick Walocha, Marcel Hamphoff, Steve Wilde,  Stefan Bronn. Eingewechselt: Marvin Walocha, Stefan Saathoff


14. Spieltag


02.11.2014 - SVNortmoor - SV Warsingsfehn  1:1 (0:1)

Erster Punktverlust / 70 Minuten in Überzahl

Es war das schlechteste Saisonspiel unserer "Ersten". Die Folge: Erster Punktverlust in der laufenden Saison.

Die Idee, das Spiel gegen den Tabellendritten aus Warsingsfehn erst um 18 Uhr auszutragen war ein voller Erfolg. Mehr als 200 Zuschauer säumten das Spielfeld. Uns als Gastgeber schien die große Kulisse allerdings eher zu hemmen als zu motivieren. Von Beginn zeigten sich die Gäste Lauf- und Kampfstärker. Der erste gelungene Angriff brachte bereits nach vier Spielminuten die Gästeführung. Nortmoor fand darauf keine passende Antwort.  Als ein Gästeakteur wegen grober Unsportlichkeit(erwarf Thomas Park bei einem Einwurf den Ball mit voller Absicht ins Gesicht) vom Schiedsrichter Alexander Meiborg die rote Karte sah, kam es am Spielfeldrand zu tumultartigen Auseinandersetzungen. Die Zuschauer wurden daraufhin hinter die Bande geschickt. Obwohl fortan in Überzahl fiel der Mannschaft nichts ein um das gegnerische Tor ernsthaft in Gefahr zu bringen. Im zweiten Spielabschnitt wurde der Druck auf die gegnerische Abwehr forciert, aber ohne echte Torchance. Nach einer Schwalbe sah ein Gästespieler die Ampelkarte. Der Druck nahm weiter zu und nach einer Flanke von Patrick Walocha wuchtete Stefan Bronn den Ball mit einem Flugkopfball (63.) zum umjubelten Ausgleich ins Tor. Wer jetzt dachte, der Knoten sei nun geplatzt, sah sich getäuscht. Warsingsfehn machte die Räume geschickt dicht und ließ kaum etwas zu. Gleichfalls starteten sie immer wieder gefährliche Konter. In der Schlußphase sahen Marvin Walocha und Daniel Hasseler jeweils Gelbrot. Trainer Wolfgang Behrends sprach nach dem Spiel von einem „glücklichen“ Punktgewinn.

Aufstellung: Marco Wrede, Daniel Hasseler, Marcus Meyer, Thomas Park, Andre Penning, Cord-Henrik Thies, Patrick Walocha, Marcel Hamphoff, Steve Wilde,  Stefan Bronn, Marvin Walocha. Eingewechselt: Marcel Altendorf, Carsten Remmers


11. Spieltag


Fortuna Veenhusen II - SV Nortmoor 1:8 (1:4)

Höchster Saisonsieg

Trotz der "Gallimarktstrapazen" gelang uns mit dem 8:1 Auswärtserfolg bei Schlußlicht Fortuna Veenhusen II der höchste Saisonsieg. Mit Ruhm bekleckerten wir uns zunächst aber nicht. Obwohl überlegen, dauerte es bis zur 15. Spielminute ehe Stefan Bronn etwas zählbares gelang.  Sicherheit brachte das aber erstmal nicht. Im Gegenteil. Veenhusen nutzte eine Unachtsamkeit zum Ausgleich (25.). Als dann aber Thomas Park nur fünf Minuten nach dem Ausgleich eine Flanke von Marcel Hamphoff zur erneuten Führung verwandelte lief es besser. Marcel Hamphoff (34.) und Marvin Walocha (37.) legten noch vor dem Pausenpfiff nach.

Auch im zweiten Spielabschnitt ging es nur in eine Richtung. Alex Engl (60./76.) und Patrick Walocha (74./78) wechselten sich dabei mit dem Tore schiessen ab. Ein zweistelliges Ergebnis wäre auf Grund weiterer Torchancen durchaus möglich gewesen.

Aufstellung: Marco Wrede, Daniel Hasseler, Marcel Altendorf, Thomas Park, Andre Penning, Cord-Henrik Thies, Patrick Walocha, Marcel Hamphoff,Steve Wilde,  Stefan Bronn, Marvin Walocha.
Eingewechselt: Alex Engl, Christian Schmieder


10. Spieltag


SV Nortmoor - Kickers Leer 7:0 (4:0)

Keine Blöße gegen Kickers Leer / Rote Karte für Marcel Altendorf

Gegen die Gäste aus Leer kamen wir zu einem ungefährdeten 7:0 Erfolg und konnten unsere Führung mit dem zehnten Sieg in Folge in der Gesamtwertung weiter ausbauen. Verfolger SV Warsingsfehn patzte zeitgleich beim SV Petkum (2:3).

Lediglich die rote für Marcel Altendorf nach einem Foulspiel trübte die Stimmung ein wenig. Bereits nach zwei Spielminuten erzielte Andre Penning nach einem Freistoß von Patrick Walocha das 1:0. Eine weitere Standardsituation nutze Stefan Bronn (10.) per Kopfstoß zum 2:0. Kickers Leer kam kaum zu Möglichkeiten. Bei einem Schuß von der Strafraumgrenze hatte Marco Wrede allerdings glück. Der Ball landete am Pfosten. Zehn Minuten vor der Pause hatte Markus Meyer (Bild) seinen großen Auftritt. Mit zwei Treffern innerhalb von drei Minuten schraubte er das Ergebnis auf 4:0 (36./39.). Nach dem Wechsel ließ Nortmoor nicht locker. Stefan Bronn erhöhte mit zwei Treffern das Spielergebnis. Erst traf er mit einem trockenen Schuß aus zwanzig Metern in den Winkel (58.) und wenig später schloß er nach einer Kombination über Marvin Walocha ab(78.). Den Schlußpunkt setzte Mannschaftskapitän Patrick Walocha (89).

Aufstellung: Marco Wrede, Daniel Hasseler, Steve Wilde, Marcel Altendorf, Thomas Park, Andre Penning, Cord-Henrik Thies, Patrick Walocha, Markus Meyer, Stefan Bronn, Marvin Walocha.Eingewechselt: Carsten Remmers, Christian Schmieder


9. Spieltag


FC Oldersum - SV Nortmoor 1:5 (1:1)

Hattrick von Stefan Bronn bringt die Wende

Schwieriger als es das Ergebnis zunächst erahnen läßt war die Begegnung beim FC Oldersum. Erst ein lupenreiner Hattrick von Stefan Bronn in der zweiten Halbzeit brachte die Wende in einem Spiel in dem die Gastgeber zwar technisch unterlegen waren, aber in Sachen Zweikampfstärke den Nortmoorern zunächst lange den Schneid abkauften. Durch einen von Daniel Hasseler verursachten Foulelfmeter gingen die Oldersumer in Führung (13.). Nortmoor versuchte zu antworten, fand aber kein Mittel in der dichtgestaffelten Abwehr. Zudem erwischte der Keeper der Oldersumer einen guten Tag.  Glück hatte Marco Wrede bei einem Fernschuß, der die Latte streifte. Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff gelang Carsten Remmers der glückliche Ausgleich. Auch nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel zunächst nicht besser. Fünf Minuten nach Wiederbeginn hatte Oldersum die Chance zur erneuten Führung. Mit einer Fußparade konnte Marco den Ball entschärfen.  Als Markus Meyer mit einer Flanke Stefan Bronn (58.) mustergültig bediente war der Bann jedoch gebrochen. Auf Zuspiel von Andre Penning erhöhte Stefan nur zwei Minuten später auf 3:1. In der 70. Spielminute schnürrte Stefan seinen "Dreierpack". Den Schlußpunkt setzte Alex Engl nach seiner Einwechselung.

Aufstellung: Marco Wrede, Daniel Hasseler, Carsten Remmers, Thomas Park, Andre Penning, Cord-Henrik Thies, Patrick Walocha, Mirco Kleen, Markus Meyer, Stefan Bronn, Marvin Walocha.
Eingewechselt: Steve Wilde , Alex Engl, Christian Schmieder

 


8. Spieltag


Blau-Weiß Borssum II - SV Nortmoor 0:2 (0:1)

Mannschaft von "Wolle" Behrends weiter ohne punktverlust

Mit einem 2:0 Erfolg bei Blau-Weiß Borssum trat die Elf von Wolfgang Behrends die Heimreise an.

Nach einer genau getimten Flanke von Markus Meyer stand Stefan Bronn goldrichtig und markierte die Führung (15.).

Im weiteren Spielverlauf verdiente sich Nortmoor den Vorsprung. Borssum kam nur selten gefährlich vor das Tor von Marco Wrede. Im zweiten Spielabschnitt drängten die Hausherren zunächst auf den Ausgleich. Aber richtig gefährliche Aktionen kamen dabei nicht zu Stande. Nortmoor hatte nun viel Platz zum Kontern. Stefan Bronn sowie Patrick und Marvin Walocha scheiterten jedoch am guten Keeper der Borssumer. Eine zu kurze Abwehraktion der Hausherren nutzte Andre Penning (65.) zum 2:0. Der Gegner ließ nun die Köpfe hängen. Bei besserer Chancenverwertung hätte der Sieg durchaus höher ausfallen können. "Es war schön, dass wir auch mit einem nicht ganz so überzeugenden Auftritt gewinnen konnten", freute sich Wolfgang Behrends diebisch über den Erfolg.

Aufstellung: Marco Wrede, Daniel Hasseler, Carsten Remmers, Thomas Park, Andre Penning, Cord-Henrik Thies, Patrick Walocha, Mirco Kleen, Markus Meyer, Stefan Bronn, Marvin Walocha.
Eingewechselt: Tjakro Grünefeld, Marcel Altendorf, Christian Schmieder


4. Spieltag


SV Nortmoor - SG Rajen/Collinghorst II 3:0 (3:0)

Vierter Sieg in Folge

Auch das vierte Heimspiel haben wir für uns entscheiden können. Gegen die Reserve der Spielgemeinschaft Rajen/Collinghorst kamen wir mühelos zu einem  3:0.Erfolg. Stefan Bronn erzielte bereits nach wenigen Spielminuten die Führung. die Gäste kamen kaum zur Entfaltung. Mit einem Doppelschlag entschied Marvin Walocha mit seinen Treffern die Partie frühzeitig. Im zweiten Spielabschnitt hatten wir weitere gute Möglichkeiten. Man merkte der Mannschaft aber den Kraftverlust aus der Pokalpartie an und so wurde nicht mehr so zielstrebig agiert. Glück und Pech hatte Marcel Hamphoff. Nach einem Foulspiel gegen ihn stieß er seinen Kontrahenten zu Boden. Der Schiedsrichter zückte aber nur die gelbe Karte. Wenig später scheiterte er mit einem Foulelfmeter am gegnerischen Keeper.

Aufstellung: Marco Wrede, Daniel Hasseler, Carsten Remmers, Thomas Park, Andre Penning, Steve Wilde, Patrick Walocha, Mirco Kleen, Marcel Hamphoff, Stefan Bronn, Marvin Walocha.
Eingewechselt:  Alex Engl, Peter Janßen


Kreispokal 2. Runde


SV Nortmoor - Eintracht Völlen  4:3 (0:2)

Moral bewiesen/ 1:3 Rückstand gedreht

Dank einer tollen Moral konnten wir das Kreispokalspiel gegen die klassenhöher spielende Mannschaft von Eintracht Völlen dank eines Treffers von Stefan Bronn in der Nachspielzeit mit 4:3 für uns entscheiden.

(Bild:Stefan Bronn erzielte den Siegtreffer)

Die Gäste führten dabei zur Pause bereits mit 2:0 und erhöhten nach Mirko Kleens Anschlußtreffer auf 3:1. Einen Klassenunterschied konnte man nicht erkennen. Wir machten zunächst das Spiel und hatten mehrere Möglichkeiten in Führung zu gehen. Völlen machte es im Angriff deutlich besser und nutzte zwei Chancen zur Pausenführung. Nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff gelang Mirko Kleen der Anschlußtreffer (49.). Stefan Bronn und Marvin Walocha hatten den Ausgleich frei stehend vor dem Tor auf dem Fuß, scheiterten aber. Erneut stellten sich die Völlener cleverer an und erhöhten auf 3:1 (67.). Wer nun dachte das es die Entscheidung war, sah sich getäuscht. Als Patrick Walocha einen Freistoß ca. 25 Meter vor dem Tor direkt verwandelte (77.), witterten wir wieder Morgenluft und bliesen zur Aufholjagd. Völlen kam kaum noch zu Entlastungsangriffen. Andre Penning belohnte vier Minuten vor dem Abpfiff das Powerplay. Als Stefan Bronn in der dritten Minute der Nachspielzeit sogar die Führung gelang, kannte der Jubel keine Grenzen.

Aufstellung: Marco Wrede, Daniel Hasseler, Carsten Remmers, Tjarko Grünefeld jun., Marcel Altendorf, Peter Janßen, Patrick Walocha, Mirco Kleen, Marcel Hamphoff, Stefan Bronn, Marvin Walocha.
Eingewechselt:  Christian Schmieder, Andre Penning, Steve Wilde


3. Spieltag


SV Nortmoor - VfR Heisfelde II  4:0 (2:0)

Tabellenführer!!!

Am dritten Spieltag mussten wir gegen den VfR Heisfelde II ran. wie in den Spielen zuvor gingen wir früh in Führung. Bereits nach zwei Spielminuten klingelte es im Kasten der Gäste durch einen Treffer von Stefan Bronn. Nur vier Minuten später war Marcel Hamphoff per Foulelfmeter erfolgreich.

Danach ergaben sich noch ein paar hochkarätige Torchancen die wir leider nicht genutzt haben. Nach dem Seitenwechsel kam Heisfelde besser ins Spiel ohne jedoch die sich ihnen bietenden Tormöglichkeiten nutzen zu können. In der 80. und 85. Minute machte der eingewechselte Marvin Walocha (Bild) den Sack zu und sorgte für den 4:0 Endstand. Fazit: Dritter Spieltag,  neun punkte 13-4 Tore und die Tabellenführung.

Aufstellung: Marco Wrede, Daniel Hasseler, Cord Thies, Christian Schmieder, Thomas Park, André Penning, Patrick Walocha, Mirco Kleen, Marcel Hamphoff, Steve Wilde, Stefan Bronn

Eingewechselt: Marvin Walocha, Carsten Remmers

 


2. Spieltag


SV Nortmoor - Borussia Leer  4:1 (4:0)

Zweiter Sieg im zweiten Spiel/ Stefan Bronn mit Hattrick

Gegen die Elf von Borussia Leer konnten wir uns mit 4:1 behaupten. Stefan Bronn erzielte dabei in den ersten zehn Spielminuten drei Treffer (6., 8., 10.) und führte uns früh auf die Siegerstraße. Als Marcel Hamphoff in der 17- Spielminute das 4:0 erzielte sah alles nach einem Kantersieg aus.  Doch danach lief bei uns nicht mehr viel zusammen und es entwickelte sich ein mühsames Spiel. Borussia Leer gelang es in der zweiten Halbzeit eine ihrer seltenen Chancen zu nutzen und verkürzte auf 1:4. Trotz vieler hochkarätigen Chancen gelang es uns nicht mehr ein weiteres Tor zu erzielen. In der Schlußphase scheiterte Andre Penning (Bild)sogar mit einem Handelfmeter am gut aufgelegten Torhüter der Borussen Am Ende blieb die Erkenntnis, dass noch viel Arbeit auf uns wartet, wir aber durchaus mit dem Start von sechs Punkten zum Saisonauftakt zufrieden sein können.

Aufstellung: Marco Wrede, Daniel Hasseler, Carsten Remmers, Steve Wilde, Thomas Park, André Penning, Patrick Walocha, Mirco Kleen, Marcel Hamphoff, Marvin Walocha, Stefan Bronn.

Eingewechselt: Christian Schmieder, Cord Thies, Tjarko Grünefeld Jun.


1. Spieltag


SV Nortmoor - VfL Germania Leer U 23  5:3 (2:2)

Gelungener Start?! Neuzugang Marcel Hamphoff dreifacher Torschütze

Am ersten Spieltag der Ostfrieslandklasse B Staffel 3 gelang gegen die U 23 des Landesligisten VfL Germania Leer ein 5:3 Auftakterfolg. Unsere neuformierte Mannschaft wollte von Beginn an zeigen das Sie Ihrer leichten Favoritenstellung gegen den Aufsteiger gerecht wird. Durch zwei Tore der Neuzugänge Marvin Walocha (8.) und Marcel Hamphoff (11.) lagen wir bereits nach kurzer Zeit mit einem komfortablen Vorsprung in Führung. Danach versuchten wir das Spiel zu kontrollieren wurden aber zu nachlässig in den Zweikämpfen. Und so kamen die Leeraner durch einen von Markus Meyer verursachten Foulelfmeter zum 1:2 Anschlusstreffer (26.). Eine weiter Unachtsamkeit in der Defensive nutzen die Gäste zum zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten Ausgleich (40.).

Nach dem Pausentee versuchten wir das Spielgeschehen wieder zu kontrollieren. Marcel Hamphoff (52./Bild)brachte uns mit seinem zweiten Treffer erneut in Front. Die Führung brachte aber nicht die erhoffte Sicherheit. Die Germanen konnten erneut ausgleichen (64.) und es entwickelte sich ein offner Schlagabtausch. Einen von Marvin getretenen Freistoß verwandelte Andre Penning (77.) in "Uwe Seeler-Manier " per Kopfstoß zur abermaligen Führung. Nur drei Minuten später gelang Marcel die Vorentscheidung. Also ein gelungener Start.

Aufstellung: Marco Wrede, Markus Meyer, Carsten Remmers, Steve Wilde, Thomas Park, André Penning, Patrick Walocha, Mirco Kleen, Marcel Hamphoff, Marvin Walocha, Stefan Bronn.

Eingewechselt: Cord-Henrik Thies, Tjarko Grünefeld jun., Peter Janßen